Datenschutzhinweise

1. Auf einen Blick

Datenverarbeitung bei der Zettl GmbH Der faire Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten ist  ein besonderes Anliegen der Geschäftsführung der Zettl GmbH. Datenschutz hat bei uns daher  höchste Priorität. In unseren Datenschutzhinweisen erfahren Sie im Folgenden, wie wir  personenbezogene Daten grundsätzlich und insbesondere auf unseren Webseiten verarbeiten.  Ebenso informieren wir Sie über Ihre Rechte aus den Datenschutzgesetzen. Personenbezogene  Daten werden in unserem Unternehmen stets und ausschließlich aufgrund einer einschlägigen  Rechtsgrundlage wie z.B. aufgrund Ihrer Einwilligung, einem Vertrag mit Ihnen oder gesetzlicher  Vorgaben erhoben. Bei Erhebung von Daten im Rahmen des sogenannten berechtigten Interesses  legen wir höchste Maßstäbe bei der Abwägung von wirtschaftlichen/unternehmerischen Interessen  und der Grundrechte und Grundfreiheiten der jeweils betroffenen Personen an. Die Verarbeitung  von Daten erfolgt stets nach dem Grundsatz von Treu und Glauben, d.h. wir informieren Sie immer  ordnungsgemäß und umfassend über die Bedingungen und den Umfang der Verwendung Ihrer  Daten – und dies in transparenter und nachvollziehbarer Form. Dass wir Daten nur für vorher  bestimmte Zwecke verwenden und auch nur so viel und so lange wie notwendig oder rechtlich  vorgeschrieben speichern, ist für uns eine Selbstverständlichkeit. Auch den technischen und  organisatorischen Schutz und die Sicherheit Ihrer Daten, die Gewährleistung von Vertraulichkeit,  Integrität und Verfügbarkeit sehen wir als Kernelemente unserer Verantwortung an. Im Übrigen  verkaufen wir keine Daten. Unser Web-Angebot wird nicht durch Werbung finanziert. Wir setzen  Cookies und andere Tracking-Techniken ausschließlich dazu ein, um die Nutzung unserer  Webseite zu analysieren und die Darstellung von Inhalten zu ermöglichen und zu optimieren – und  wenn erforderlich nur mit Ihrer Zustimmung. 

Wir gewähren Ihnen unter datenschutz@zettl-munich.de jederzeit Auskunft über Ihre bei uns  verarbeiteten Daten sowie die Möglichkeit zur Berichtigung, Löschung und zum Widerspruch  gegen die Verarbeitung. Ebenso haben Sie das Recht auf Datenübertragung und das Recht, sich  mit etwaigen Beschwerden an die für uns zuständige Behörde für Datenschutzaufsicht  (Bayerisches Landesamt für Datenschutzaufsicht, Promenade 18, 91522 Ansbach) oder jede  andere Aufsichtsbehörde in der Europäischen Union zu wenden. 

2.Allgemeine Hinweise und Pflichtinformationen 

2.1 Verantwortliche Stelle 

Für die Verarbeitung von Daten auf dieser Website verantwortlich ist die 

Zettl GmbH 

Bodenseestraße 29 

81241 München 

vertreten durch den Geschäftsführer Dipl. Ing. (Univ.) Michael Zettl Telefon: +49 89 81809-61 E Mail: info@zettl-munich.de Weiter Angaben können Sie unserem Impressum entnehmen. 

2.2.Datenschutzbeauftragter  

Die Zettl GmbH hat einen externen Datenschutzbeauftragten benannt: Sie erreichen den  Datenschutzbeauftragten per E-Mail unter datenschutz@zettl-munich.de oder postialisch unter der angegebenen Adresse.

3.Detailinformationen zur Datenverarbeitung  

3.1 Bereitstellung der Website

3.1.0 Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung 

Bei jedem Aufruf unserer Website erfasst unser System, d.h. der Webserver, automatisiert  Informationen vom System Ihres aufrufenden Rechners bzw. Endgeräts. Folgende Daten werden  hierbei von uns erhoben: 

– Informationen über den Browsertyp und die verwendete Version  

– das Betriebssystem des Endgeräts des Nutzers 

– den Internet-Service-Provider des Nutzers  

– die IP-Adresse des Nutzers 

– Datum und Uhrzeit des Zugriffs  

– die vorherige Website, von der Sie auf unsere Website gelangt sind (Referrer-URL) 

3.1.1 Zweck der Datenverarbeitung 

Die vorübergehende Speicherung Ihrer IP-Adresse durch unser System ist notwendig, um eine  Auslieferung der Website an Ihr Gerät zu ermöglichen. Hierfür muss die IP-Adresse des Nutzers  zwangsläufig für die Dauer der Sitzung gespeichert bleiben. Die Speicherung der oben genannten  Daten in sog. Log-Files erfolgt, um die Funktionsfähigkeit unserer Website sicherzustellen. Zudem  dienen uns diese Daten zur Optimierung der Website und zur Gewährleistung der Sicherheit  unserer informationstechnischen Systeme (z.B. zur Angriffserkennung). Eine Auswertung der  Daten zu Marketingzwecken findet in diesem Zusammenhang nicht statt. 

3.1.2 Rechtsgrundlage 

Rechtsgrundlage für die vorübergehende Speicherung dieser Daten und der Log-Files ist Art. 6  Abs. 1 lit. f) DSGVO (berechtigte Interessen von uns als Website Betreiber an der sicheren,  störungsfreien und rechtskonformen Bereitstellung der Website). 

3.1.3 Dauer der Speicherung  

Die oben genannten Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer  Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Im Falle der Erfassung der Daten zur Bereitstellung der  Website ist dies der Fall, wenn die jeweilige Sitzung beendet ist. Im Falle der Speicherung der  Daten in Log-Files ist dies nach spätestens 7 Tagen der Fall. Eine darüberhinausgehende  Speicherung ist möglich. In diesem Fall wird die IP-Adresse des Nutzers von uns gelöscht oder  verfremdet, so dass eine Zuordnung des aufrufenden Clients nicht mehr möglich ist und die  enthaltenen Daten keinen Personenbezug mehr aufweisen.  

3.2 E-Mail-Kontakt und Kontaktformular  

3.2.0. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung 

Über unser Kontaktformular und die bereitgestellte E-Mail-Adresse können wir kontaktiert werden.  In diesem Fall werden Ihre mit der Anfrage übermittelten personenbezogenen Daten (in jedem Fall  Ihr Name und Ihre E-Mail-Adresse) sowie Ihre Nachricht und gegebenenfalls der entsprechende  Betreff gespeichert. 

3.2.1 Zweck der Datenverarbeitung 

Die Verarbeitung dieser personenbezogenen Daten dient uns zur Bearbeitung der  Kontaktaufnahme und Ihres Anliegens. 

3.2.2. Rechtsgrundlage  

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dieser Daten, die im Zuge einer Übersendung einer Anfrage  übermittelt werden, ist Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO (berechtigtes Interesse von uns als  Verantwortliche an der Kommunikation mit den Nutzern unserer Website). Zielt die Anfrage auf  den Abschluss eines Vertrags ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO  (Erfüllung eines Vertrags bzw. vorvertragliche Maßnahmen hierzu).

3.2.3. Dauer der Speicherung 

Die oben genannten Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zwecks ihrer  Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Für die personenbezogenen Daten, die per E-Mail oder das  Kontaktformular übersandt wurden, ist dies dann der Fall, wenn die jeweilige Konversation mit dem  Nutzer beendet ist. Beendet ist die Konversation dann, wenn sich aus den Umständen entnehmen  lässt, dass der entsprechende Sachverhalt abschließend geklärt ist und sich keine  Vertragsbeziehung daraus ergibt. 

3.2.4 Widerspruchsmöglichkeit 

Sie haben jederzeit die Möglichkeit, der Datenverarbeitung zu widersprechen. Der Widerspruch ist  an folgende Adresse zu richten: datenschutz@zettl-munich.de Alle personenbezogenen Daten, die  im Zuge der Kontaktaufnahme gespeichert wurden, werden in diesem Fall gelöscht, sofern nicht  gesetzliche Aufbewahrungsfristen oder sonstige rechtliche Gründe entgegenstehen.  

3.3. Einbindung von Google Maps 

3.3.0 Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung 

Wir binden die Landkarten des Dienstes „Google Maps“ des Anbieters Google LLC, 1600  Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA, ein. Um das Kartenmaterial zur  Verfügung zu stellen, werden technisch notwendige Daten von Google zu diesem Zweck  verarbeitet. 

3.3.1 Rechtsgrundlage 

Die Einbindung des Dienstes Google Maps ist zur bedarfsgerechten Gestaltung unserer Website  erforderlich. Hierin liegt auch unser berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung gem. Art. 6  Abs. 1 lit. f DSGVO. 

3.3.2 Weitere Informationen zur Datenverarbeitung 

Für die weitere Datenverarbeitung ist Google LLC verantwortlich. Weitere Informationen zum  Umgang mit Ihren Daten durch Google erhalten Sie unter: www.policies.google.com/privacy 

3.4 Umgang mit Bewerberdaten  

Wenn Sie uns eine Bewerbung per Post, E-Mail oder auf sonstigem Weg zukommen lassen,  verarbeiten wir Ihre damit verbundenen personenbezogenen Daten, um über die Begründung  eines Beschäftigungsverhältnisses zu entscheiden. Ihre Daten werden innerhalb unseres  Unternehmens ausschließlich Personen zugängig gemacht, die am Entscheidungsprozess beteiligt  sind. Sofern Ihre Bewerbung erfolgreich ist, werden die von Ihnen eingereichten Daten in unseren  Datenverarbeitungssystemen gespeichert. Wenn wir Ihnen kein Stellenangebot machen können,  Sie dieses ablehnen, Ihre Bewerbung zurückziehen oder ggf. Ihre Einwilligung zur  Datenverarbeitung widerrufen, werden wir die von Ihnen übermittelten Daten für maximal 6 Monate  nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens aufbewahren und danach löschen. Sollten wir Ihre  Daten länger aufbewahren wollen, würden wir dafür Ihre Einwilligung einholen.

4.Ihre Rechte  

Nach der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) haben Sie das Recht: – gemäß Art. 15 DSGVO  Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten zu verlangen. Dies umfasst  die Verarbeitungszwecke, die Kategorie der personenbezogenen Daten, die Kategorien von  Empfängern der Daten, die geplante Speicherdauer, die Herkunft ihrer Daten, sowie über das  Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung (Profiling); 

– gemäß Art. 16 DSGVO die Berichtigung unrichtiger oder Vervollständigung Ihrer bei uns  gespeicherten 11 personenbezogenen Daten zu verlangen; 

– gemäß Art. 17 DSGVO die Löschung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu  verlangen, soweit nicht die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung  und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen  Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen  erforderlich ist;  

– gemäß Art. 18 DSGVO die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu  verlangen, falls Sie: die Richtigkeit der Daten bestreiten; die Verarbeitung unrechtmäßig ist und  Sie die Löschung Ihrer Daten ablehnen; wir Ihre Daten nicht länger benötigen, Sie diese aber zur  Durchsetzung von Rechtsansprüchen benötigen; Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung  eingelegt haben, solange noch nicht feststeht, ob unsere berechtigten Gründe Ihre überwiegen  

– gemäß Art. 20 DSGVO Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in  einem strukturierten, gängigen und maschinenlesebaren Format zu erhalten oder die Übermittlung  an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen; 

– gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO eine uns gegenüber erteilte Einwilligung jederzeit zu widerrufen.  Dazu reicht eine entsprechende E-Mail-Nachricht an uns. Dies hat zur Folge, dass wir die  Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruhte, für die Zukunft nicht mehr fortführen  dürfen. Die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitung bleibt vom Widerruf  unberührt; 

– gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen  Daten einzulegen. Sofern sich Ihr Widerspruch gegen Direktwerbung richtet, werden wir dies  unverzüglich umsetzen. Beruht die Verarbeitung Ihrer Daten auf berechtigtem Interesse der Zettl  GmbH oder Dritter und Ihr Widerspruch begründet sich aus Ihrer besonderen Situation, werden wir  dem nachkommen, sofern nicht schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung bestehen, die Ihre  Interessen überwiegen, oder wir Ihre Daten zur Durchsetzung von Rechtsansprüchen benötigen. 

– gemäß Art. 77 DSGVO sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren. Sollten Sie der Ansicht  sein, dass wir Ihren Rechten und unseren Pflichten aus der Datenschutzgrundverordnung nicht  ausreichend nachgekommen sind, haben Sie das Recht eine Beschwerde bei einer  Datenschutzbehörde einzureichen. Die für uns zuständige Behörde ist das Bayerische Landesamt  für Datenschutzaufsicht, Promenade 18, 91522 Ansbach.